Gesund abnehmen – Teil 2

imageSchritt 2: Gesunde Ernährung – Wie bginnen?

Wozu sich eigentlich gesund ernähren? Manche sind der Meinung man könne alles essen, lediglich alles in Maßen. Ich bin anderer Meinung. Alles – das beinhaltet auch Industriezucker, Weißmehl und Transfette – und dass die nun wirklich NICHT gesund sind, das steht wohl inzwischen eindeutig außer Frage. Diese Produkte bieten unserem Körper keinen Mehrwert und können sogar zellschädigend wirken.

Doch was können gesunde Nahrungsmittel bewirken? Einer der wohl beliebtesten „Nebeneffekte“ gesunder Ernährung ist sicherlich der Gewichtsverlust. Doch die positiven Auswirkungen sind viel weitreichender: ein stärkeres Immunsystem, ein verbessertes Hautbild, stärkere Fingernägel, gesünderes Haar, strahlendere Augen, mehr Energie, verbesserter Schlaf, und, und, und…

Zu Beginn ist es ratsam mit die Dinge zu ändern, die uns am leichtesten fallen. Ein paar kleine Veränderungen können bereits einen großen Vorteil für unsere Gesundheit und unsere Figur bringen. Hier ein paar meiner Vorschläge:

  • viel reines Wasser trinken, am besten direkt nach dem Aufstehen ein großes Glas zimmerwarmes Wasser
  • Weißmehlprodukte weitestgehend vermeiden
  • nicht zu spät am Abend essen, besser nochmal den Wasserhaushalt auffüllen
  • jeden Tag mindestens eine Rohkostmahlzeit integrieren (in Form von frischem Salat, Rohkostsalat, frisch gepresstem Gemüsesaftaft, Obst oder Smoothie)

Mehr Wasser zu trinken ist wohl der leichteste Einstieg. Schwieriger wird es, wenn es darum geht, auf Industriezucker und Weißmehl zu verzichten. Doch es lohnt sich, ein paar Wochen wirklich durchzuhalten, gesunde Alternativen zu finden und dann fallen die Entscheidungen ganz automatisch vernünftig und bewusst aus.

Advertisements

5 Gedanken zu “Gesund abnehmen – Teil 2

  1. Schöne und einfache Anleitung für erste Schritte 🙂
    Nur mit der Begründung, weshalb die Aussage, man könne alles essen, müsse dies halt in Maßen tun, falsch sein sollte bin ich nicht ganz einverstanden 😀

    Klar ist das Ansichtssache. Aber ich glaube doch, dass wenn man sich grundsätzlich an alle Gesundheitstipps hält und dann vielleicht ein mal im halben Jahr (Problem eher: bleibt es dann bei dem einen Mal? 😀 ) eine Kleinigkeit „sündigt“, dann wird das garantiert nicht schädlich sein. Ein gesunder Körper kommt damit nämlich locker klar. Natürlich ist das auch nicht gesund dann…aber eben auch nicht schädlich 😀

    Aber wie gesagt Ansichtssache, eigentlich finde ich den Beitrag nämlich klasse, weil einfach gehalten und doch sehr effektive Tipps 😉

    1. Danke schön 🙂
      Ich stimme dir zu, hier und da ist es völlig normal, dass man etwas aus der Reihe isst. Doch werden die Dinge an sich auch in kleinen Mengen nicht gesünder 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s