Was willst du WIRKLICH?

20150817_091947

Viele Menschen sind dazu bereit, sehr viel Geld für ihre Wünsche auszugeben. Einer der häufigsten Wünsche in meinem Beruf ist ein flacher Bauch. Und das so schnell wie möglich.

Es wird also investiert in einen Personal Trainer, in eine eigene Power Plate, ein vielversprechendes Programm, in unmengen an Supplemente und Superfoods. Klar, Dinge und Dienstleistungen zu kaufen strengt nicht an, tut nicht weh und steht schnell zu Verfügung.

Doch wenn es darum geht, einen Trainingsplan kosequent durchzuziehen und einen Ernährungsplan einzuhalten, wird schnell klar, dass der Wunsch von einem flachen Bauch eben nur das ist. Ein Wunsch. Oder vielmehr ein Wunschtraum.

Viel zu schnell rücken andere Proritäten in den Vordergrund. Der Restaurantbesuch mit Freunden, das Bierchen am Abend, die Party, die Familienfeier, die Fernsehsendung, was auch immer. Es wird nicht selten mehr Energie in die Suche nach Ausreden und Ausflüchten gesteckt, als in die Erfüllung des Wunsches, den man schon so lange hegt. Und dann bekomme ich zu hören: „Aber es war doch nur ein Stück Sahnetorte. Alo die gönne ich mir schon“ oder „Ich war aber zu müde / zu gestresst / zu whatever.“ oder auch „Es war aber so lecker, da konnte ich mir das Eis / die Schokoriegel / die dritte Portion nicht verkneifen.“

Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts dagegen, dass man sich amüsiert, essen geht oder einfach nur mal faul vor dem Fernseher auf der Couch liegt. Aber dann soll man bitte auch nicht jammern und unglücklich sein, weil der gewünschte Sixpack nach einem halben Jahr oder länger immer noch nicht zu erahnen ist. Klar, jammern strengt nicht an, kostet mal KEIN Geld und ist sehr bequem. Es werden andere Dinge vorgezogen und doch bleibt da immer etwas im Hinterkopf. Der Wunsch schwillt wieder an und breitet sich aus. Und dann wird wieder in etwas Neues investiert. Schließlich MUSS doch etwas helfen…

Es geht hier um Prioritäten. Um Ziele. Um das, was einem wirklich wichtig ist. Du willst etwas erreichen? Wie sehr willst du es? Wie sehr bist du dazu bereit, dafür zu kämpfen, etwas dafür zu tun, dich reinzuhängen, anzustrengen, zu schwitzen und alles zu geben?

Mache dir erst einmal darüber Gedanken, bevor du daran gehst, dir deinen nächsten Wunsch zu erfüllen. Ist es nur ein Wunsch oder etwas, das du so unbedingt möchtest, dass es dir nachts den Schlaf raubt, dich tagsüber verfolgt und alles andere ausblendet? Bei ersterem behalte deine Prioritäten. Dann wisse sie aber auch zu schätzen, genieße sie und hör auf zu jammern. Falls es aber das zweite der Fall sein sollte, dann hau rein, häng dich rein, gib alles und du wirst dein Ziel, denn das ist es nämlich dann geworden, zu 100% erreichen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s